Mittwoch, 4. Februar 2015

Neue Babys braucht die Rebornwelt ...

... nicht unbedingt ... *schmunzel
Es gibt ja im Moment mehr als genug. Eine regelrechte Reborn-Baby-Schwemme.

Okay, wenn man die mal rausnimmt, die zwar als Reborn-Babys bezeichnet werden, aber eigentlich ja auf Grund von Verarbeitung und Gestaltung nun doch eher keine sind - allenfalls nette Babypuppen mit einer schönen Modellierung - dann sind es zwar nicht mehr ganz so viele, aber immer noch eine beachtliche Anzahl. 
Und die Zahl derer, die das Rebornen für sich als Hobby entdecken wird stetig größer. Da müssen dann die Sammler, die Wert auf hochwertige und qualitativ gute Arbeit und Verarbeitung legen, auch einmal mehr die Augen aufhalten, damit sie nicht auf Scharlatane hereinfallen.

Aber es gibt ja GsD doch genug gute Reborner, die den Anforderungen gerecht werden - auch unter den Anfängern !!!!

Ich habe für meine Sammlung gleich 2 Neuzugänge zu verzeichnen. Einmal den Zhenya - ich hab mal Dr. Google nach der Bedeutung des Namens gefragt, und siehe da, es ist ein Name, der durchaus für beide Geschlechter gängig ist.
Also, bei mir als ein Junge. Gefärbt mit Genesis und Füllung, sowie Verarbeitung wie gehabt. Da mach ich keine Experimente mehr. Meine Reborns sollen viele Jahre schön bleiben und nicht durch schlechtes oder unpassendes Material kaputt gehen.

Hier also erst einmal Fotos von Zhenya:














Das nächste Reborn, das fertig ist, ist Asher. Ein Kit aus dem 3-D-Drucker ... uuuups

Die Fotos stell ich im laufe der Woche ein. 
Bis dahin, liebe Grüße von den 

Rosis-Babys :o)

























































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen