Sonntag, 29. Mai 2011

Ervera e.V. ´s neue HP



Ervera e.V. ist mit der neuen HP am Netz. Pünktlich zu Sonneberg haben wir es geschafft und "die Neue" fertig.

Es ist noch nicht alles drin, was rein soll, aber fast alles.... und wenn wir fertig wären, dann würden wir unserem Namen nicht gerecht. Schließlich ist ja auch im Bereich Reborn ständig Bewegung.

Schaut gern mal vorbei:

ERVERA e.V.

Und hier noch etwas zum Einstimmen.

Samstag, 28. Mai 2011

Mein süßer Samuel

Der kleine Mann ist nun endlich fertig. Als ich den Bausatz bekam, dachte ich mir, das kann eigentlich nur ein Schoki werden.....
Hier ist er. Das Hemdchen habe ich extra für ihn genäht.

Er ist mit Real-Effect gefärbt und hat gemalte Haare.





Montag, 23. Mai 2011

Wir sind alle BallaBalla....

Da hat doch der private Sender mal wieder für Quote gesorgt. Frauen, wenn Ihr Kinder wollt, aber Euch nicht mit schmutzigen Windeln, zahnenden, quengelnden Babys und nervenden Heranwachsenden herumärgern wollt, dann kauft Euch einfach ein Reborn-Baby. Die sind genauso niedlich und haben den Vorteil, dass sie nicht aus den Klamotten herauswachsen. Ganz zu schweigen, von den Windeln, die man nur wechseln muss, wenn sie eingestaubt sind.

Man, als wenn man sich Kinder anschafft, nur weil sie so süß sind als Babys....

Aber davon mal ganz abgesehen. Warum müssen immer die Frauen herhalten, wenn es um angebliche Macken der Menschheit geht. Warum ist es normal, wenn jemand leere Coladosen, Bierdeckel, Kugelschreiberminen, Steine, Werbungsplakate, Miniaturautos, Eisenbahnen oder Planeten sammelt. Nur das Sammeln von Babypuppen ist krank.

Hier mal für die, die den nervigen Beitrag nicht gesehen haben:

Reborn-Beitrag

Ich kenne Männer, die mit einer Modelleisenbahn im Keller sich ihren Kindheitstraum erfüllt haben. Kaum eine(r) die/der nicht das Kind im Manne bewundert und sich mit daran erfreut. Aber wehe, eine Frau verwirklicht ihren Kindheitstraum eine richtig echt wirkende Babypuppe zu haben. Dann ist sie oft ein bisschen BallaBalla....
Und wir schenken unseren Mädchen die Babypuppen, mit denen sie gefälligst so lange zu spielen haben, bis wir ihnen sagen, wann Schluss ist bzw ab wann es dann nicht mehr normal ist.

Es gibt Gott sei Dank aber doch die, mit denen man richtig gut über das Thema diskutieren kann. Sehr gute Partner hier sind gerade bei den Männern die Modellbauer. Die bewundern dann die Details und die naturgetreue Arbeit. Da macht es dann wieder Spaß, seine Arbeit vorzustellen.

Meine besten Kritiker sind übrigens meine Männer (Brüder, Söhne, Lebensgefährte :o)...) allesamt Modellliebhaber.

Ich bleib bei meinem Hobby und lasse es mir nicht vermiesen, und erst Recht nicht von so einem Quotenjäger. Ich stehe zu meinem Tick :o)
Übrigens kommen in meine Puppen keine Steine, kein Sand und andere seltsame Dinge. Dafür gibt es Füllmaterialien im renommierten Fachhandel. Vielleicht sollten Journalisten, wenn sie denn seriöse Beiträge senden wollen ein wenig besser recherchieren.

Und... bevor ich es vergesse..... mein neuestes Werk:

Mila - Marie

Die Maus zieht in die Schweiz. Die Mutti wartet schon :o)