Mittwoch, 28. Juli 2010

Ich hab´s bekommen :o)

Das grüne Outfit für meinen Süßen :o)

Das hatte nämlich schon ein anderes Reborn-Baby an. Und genau dieses saß seit ein paar Tagen in einem Stoffladen zur Ansicht. Nun musste ich nur noch hoffen, dass es nicht schon "adoptiert" wurde und hatte Glück. Der kleine saß noch an seinem Platz und bekommt nun ein schönes selbstgenähtes Outfit - und mein Schoki das "Grüne" passend zum Geschwisterchen.

Die beiden habe übrigens immer noch keine Namen. Ich denke, dass sie die dann von der neuen Mami bekommen. Sie bleiben nämlich zusammen und sind schon bei der neuen Mami.


Montag, 26. Juli 2010

Meine Schokis sind fertig

Hier sind meine Schokis, auf die Gabi schon wartet - ebenfalls Kreativ-Urlaubs-Babys :lol:
Sie sind mit Genesis gefärbt. Es sind die Bausätze Lamb Chop und Pork Chop von Pat Moulton. Das Wachbaby muss noch ein schönes Outfit bekommen - ich hoffe, das gleiche wie Schlafi hat in einer anderen Farbe zu bekommen.

Und Namen muss ich noch haben für die Süßen. Ich hatte ja schon welche in die engere Auswahl gezogen, aber irgendwie sind es doch nicht die Richtigen. Also wer einen schönen Namen weiß, bitte melden .....







Samstag, 24. Juli 2010

Meine Stoete-Zwillinge

Und hier sind nun meine beiden Stoetes. Saskia und Jenny ( ich habe aus Jared kurzerhand ein Mädchen gemacht).
Die Bekleidung habe ich selber genäht ( außer Schuhe und Bodies ) - gefärbt sind sie mit Genesis.
Saskia hat geklebte Wimpern, da sie etwas unterschiedlich dicke Lider hat. Die geklebten Wimpern kaschieren das schön.
Auch wenn diese beiden wieder mit Genesis gefärbt sind, so wird diese Farbe nicht meine favorisierte werden. Ich komme nach wie vor besser mit den Acryl-Farben zurecht und werde damit auch weiterhin arbeiten. Genesis wird für mich eine Alternative sein und je nach Material und /oder Vorstellung zur Anwendung kommen.













Donnerstag, 22. Juli 2010

Rooting....

Immer wieder gern diskutiertes Thema unter den Rebornern. Für Laien: das Rooten ist die Bezeichnung für das "Einpieksen" der Haare in das Vinylköpfchen.

Die Einen mögen´s mit "Geheimratsecken", die Anderen tief in die Stirn hineingerootet. Besonders die Schläfenpartie ist momentan sehr beliebt. Mal gerootet, mal gemalt und dann der Rest gerootet. Wer´s kann, malt auch gern die ganze Haarpracht. Je nach Bausatz bzw Interpretation des Bausatzes ist das mitunter sehr passend.

Aber.... auf jeden Fall sollte es in Wuchsrichtung gearbeitet sein, egal ob gemalt oder gerootet.

Ich habe natürlich meine beiden Stoete-Köpfe ( und die Schokis ) mit im Urlaub gehabt und anstatt Buch, immer mal wieder gerootet. So bin ich doch gut vorangekommen. Das Vinyl ließ sich gut bearbeiten und das Mohair gut rooten :o)

Wuchsrichtung heißt bei mir, nicht einfach nur rundherumimkreis, sondern durchaus auch Schwünge und natürliche "Richtungswechsel".

Hier sind mal die Stoete-Köpfe zu sehen. Saskia während der Arbeit und ungekämmt fertig. Man sieht gut den Verlauf. Und auch ungekämmt liegen die Haare so, wie sie fallen sollen.







Und hier der Kopf von Jared - genauso gerootet - ein bisschen in Form gekämmt und gezupft.





Mittwoch, 21. Juli 2010

Spielereien mit der Kamera